Zum Gebet greifen viele, wenn nichts mehr hilft. Wenn alle Stricke reissen, dann gibt man dem Gebet eine Chance.


Aber beten ist viel mehr, als eine Bitte in den Himmel schicken.


Beim Beten treten wir in Kommunikation mit dem, was für die meisten Menschen unsichtbar ist. Und nicht nur das. Jedes Gebet hat einen besonderen Klang, eine Melodie. Die Kunst des Betens und Wünschens wird noch heute in vielen Kulturen den Schamanen oder den Mönchen und Nonnen überlassen.


Es liegt aber an uns, diese Kraft in Schwingung zu bringen. An diesem Wochenende werden wir auf sehr ungewöhnliche Weise unsere Gebete zum klingen und schwingen bringen. Dafür braucht man kein besonderes Talent, als vielmehr die Offenheit für schamanisches Arbeiten.

Die Kraft des Betens

ORNARALSTON